Direkt zum Inhalt

Vergabelexikon - beginnend mit H

A | B | C | D | E | F | G | H | I | K | L | M | N | O | P | R | S | T | U | V | W | Z | Ö

Klicken Sie auf einen Buchstaben, um Informationen abzurufen.

H

HAUPTANGEBOT

Das Hauptangebot eines Bieters umfasst sämtliche Leistungen, die den Vorgaben des Auftraggebers in den Vergabeunterlagen, vor allem der Leistungsbeschreibung, vollständig entsprechen. Ein Bieter hat nicht das Recht, Änderungen an den Vorgaben in der Leistungsbeschreibung oder an den Vertragsbedingungen vorzunehmen. Angebote, die Änderungen oder Ergänzungen der Vertragsunterlagen enthalten, sind zwingend vom weiteren Vergabeverfahren auszuschließen.

HOAI

Verordnung über die Honorare und Leistungen der Architekten und Ingenieure. Sie regelt die Höhe des Vergütungsanspruches, der Architekten und Ingenieuren gegenüber dem Bauherrn zusteht. Die HOAI ist eine Rechtsverordnung.  Nachdem die Europäische Kommission im Jahre 2015 ein Vertragsverletzungsverfahren vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) gegen die HOAI wegen Verstoßes gegen die Dienstleistungsrichtlinie im Rahmen der Niederlassungsfreiheit eingeleitet hat, hat der EuGH die Unvereinbarkeit der HOAI mit EU-Recht in seinem Urteil vom 4. Juli 2019 bejaht. Dementsprechend ist die HOAI in Deutschland nicht mehr verbindlich und der deutsche Gesetzgeber ist grundsätzlich gefordert. Im Jahr 2020 hat nun der Bundesgerichtshof ein Verfahren über die Vergütung eines Ingenieurs ausgesetzt und dem Europäischen Gerichtshof mehrere Fragen zu den Mindestsätzen in der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) vorgelegt.