Auf Bundesebene, aber auch in einigen Bundesländern, hat die Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) die VOL/A bereits abgelöst, in anderen Bundesländern steht die Einführung unmittelbar bevor.  So ist auch in Schleswig-Holstein die Umsetzung der UVgO vorgesehen

Aufgrund von zahlreichen Nachfragen u.a. seitens unserer Kunden, führte das Deutsche Vergabeportal am 30.10.2018 in Kiel und am 13.11.2018 in Neumünster jeweils das Regionalforum rund um das Thema „UVgO in Schleswig-Holstein“ durch.

Die Veranstaltung bestand aus drei Teilen: einem Rechtsvortrag zur UVgO und zu landespezifischen Besonderheiten in Schleswig-Holstein, einem Erfahrungsbericht zur Einführung der E-Vergabe, sowie einem Praxisbeispiel der elektronischen Durchführung eines Vergabeverfahrens nach UVgO unter Einsatz von DTVP. Unterstützt wurde das DTVP-Team von Herrn Prof. Dr. Wagner, Vergaberechtsfachanwalt aus Leipzig, und Herrn Busch, Abteilungsleiter Vergabemanagement der VÖB-Service GmbH aus Bonn.

Die bestehenden landesrechtlichen Besonderheiten und der Überblick der aktuellen Vergaberechtslage bildeten an beiden Terminen die inhaltliche Grundlage. Herr Prof. Dr. Wagner ging hier auch spezifisch auf Fragen Schleswig-Holstein betreffend ein.
Er stand an beiden Terminen während der Veranstaltungen beratend zur Verfügung und gab auch informative Hinweise zu Vergaberechtsurteilen.

Herr Busch zeigte im zweiten Teil wie einfach die Einführung einer E-Vergabelösung eigentlich sein kann. Wenn Vergabestellen ihre Anforderungen klar definiert haben und die Vergabeplattform dazu intuitiv und einfach nutzbar ist, steht einem Umstieg von papiergebundener auf elektronische Vergabe nichts mehr im Wege. Die VÖB-Service GmbH ist seit vielen Jahren zufriedener Nutzer von DTVP.

Zahlreiche Teilnehmer des Regionalforums waren öffentliche Auftraggeber die noch keine E-Vergabeplattform im Einsatz haben. Hier war die Live-Demonstration einer kompletten Ausschreibung durch Herrn Spänhoff vom Deutschen Vergabeportal sicherlich sehr hilfreich.

Die Vergabestellen wurden durch den kompletten Vorgang geführt und zahlreiche Anwenderfragen konnten beantwortet werden. Auch die Nutzung der Vergabeplattform aus Bietersicht war ein Thema und wurde vorgeführt. Hier zeigte sich die einfache Benutzerführung für die Bieter ebenfalls als großer Mehrwert.

Den Abschluss an beiden Terminen bildete eine offene Fragerunde, bei der auch individuelle (Fach-) Fragen von allen beteiligten Experten ausführlich und zufriedenstellend beantwortet werden konnten.

Von allen Beteiligten wurde das Regionalforum Schleswig-Holstein als eine positive und informative Veranstaltungsreihe empfunden, was nicht zuletzt die hohen Teilnehmerzahlen bestätigen. Dies war Anlass genug, die Veranstaltungsreihe rund um das Thema „Einführung der UVgO“ auch im Jahr 2019 in weiteren Bundesländern fortzusetzen. Weiterführende Informationen zum Regionalforum werden Anfang des kommenden Jahres bekanntgegeben.
An dieser Stelle möchten wir uns nochmal für das rege Interesse, die aktive Teilnahme sowie zahlreiche anregende Fragen beim Regionalforum Schleswig-Holstein herzlichst bedanken!

 

v.l.n.r.: Sebastian Kleemann (DTVP), Wolfgang Busch (VÖB-Service GmbH), Dr. Antanina Kuljanin (DTVP), Prof. Dr. Christian-David Wagner (Wagner Rechtsanwälte)

Date: Freitag, Dezember 7, 2018