Aufgrund des großen Interesses und der positiven Rückmeldungen zu einer Veranstaltung aus der Reihe „Unternehmensführung im Handwerk“ der Handwerkskammer Osnabrück im April letzten Jahres wurde der Bedarf an Weiterbildungsangeboten für die Unternehmen im Osnabrücker Land festgestellt. Die Referenten Herr Marco Börger von der Vergabestelle der Stadt Osnabrück und Herr Carsten Klipstein, Geschäftsführer der DTVP Deutsches Vergabeportal GmbH aus Berlin, informierten die anwesenden Vertreter regionaler Handwerksbetriebe zum neuen Verfahren der elektronischen Vergabe (E-Vergabe) und sensibilisierten die Teilnehmer für die Nutzung der E-Vergabeplattform.

Seit September 2016 veranstaltet daher das Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ Osnabrück) der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim in regelmäßigen Seminare rund um das Thema „E-Vergabe für öffentliche Aufträge“ in Zusammenarbeit mit der DTVP GmbH und durch den Referenten Herrn Sebastian Kleemann vom Deutschen Vergabeportal (DTVP GmbH).

Interessierten Vertretern der regionalen Betriebe werden die Vorteile und Möglichkeiten der E-Vergabe vorgestellt. Inhalte des Seminars sind insbesondere die neuen rechtlichen Rahmenbedingungen, wichtige Tipps zur Auftragsrecherche und die praktische Vorgehensweise. Mit Herrn Marco Börger als weiteren Referenten steht auch ein Ansprechpartner der Vergabestelle der Stadt Osnabrück für Fragen aus der täglichen Vergabepraxis und aus Sicht der Auftraggeber zur Verfügung.

"Die Mitgliedsbetriebe der Handwerkammer zeigen sich interessiert, und nehmen das Seminarangebot zum Verfahren der E-Vergabe durchweg positiv auf“, so ­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­Herr Reimund Beer, Geschäftsführer des Berufsbildungs- und Technologiezentrums Osnabrück. „Auch anfängliche Bedenken etwa zu den Themen Datensicherheit oder der Usability konnten in den Veranstaltungen ausgeräumt werden. Darüber hinaus sehen die Teilnehmer bzw. die Unternehmen die Veranstaltungen zur E-Vergabe als Chance, um auch zukünftig öffentliche Aufträge akquirieren zu können.“

Weitere Informationen zu der Seminarreihe in Osnabrück finden Sie hier.

 

Date: Donnerstag, März 2, 2017