In Auslobungsverfahren wird für die Vornahme einer bestimmten Handlung eine Belohnung öffentlich versprochen, zum Beispiel bei Preisausschreiben. Dem Vergaberecht unterfallen nur solche Auslobungsverfahren, die zu Dienstleistungsaufträgen führen sollen. Solche Auslobungsverfahren sind in der Praxis meist Wettbewerbe auf den Gebieten der Raumplanung, der Stadtplanung, der Ingenieur- und Architektenleistungen und im Bereich der Datenverarbeitung oder Datengestaltung.