Sanierung RBZ 1 - Schule am Rondeel; Dachabdichtungs- u. Klempnerarbeiten, Abbruch...
VO: VOB/A Vergabeart:   Öffentliche Ausschreibung Status: Veröffentlicht

Auftraggeber

Zur Angebotsabgabe / Teilnahme auffordernde Stelle
Landeshauptstadt Kiel, Der Oberbürgermeister
Andreas-Gayk-Str.
24103
Kiel
Deutschland
Immobilienwirtschaft, 60.4.1
Herrn Grotkop
0431/901-3573
0431/901-743573
burkhard.grotkop@kiel.de
Kommunikation

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen

https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YHMY7M0

Landeshauptstadt Kiel, Der Oberbürgermeister
Fleethörn 9
24103
Kiel
Deutschland
Rechtsamt, Zentrale Vergabestelle, Zi. 326
Frau Wischhusen
0431/901-2779
0431/901-61301
frauke.wischhusen@kiel.de

Bereitstellung der Vergabeunterlagen

https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YHMY7M0/documents

Auftragsgegenstand

Art des Auftrags
Ausführung von Bauleistungen
Umfang der Beschaffung

Art und Umfang der Leistung

Dachabdichtungs- und Klempnerarbeiten, Abbruch- und Rückbauarbeiten:
- ABBRUCH - ca. 1100m² Holz-Binder-Kaltdach, PAK-haltige Bitumenabdichtung und KMF-haltige Wärmedämmung, ca. 300 lfdm Regenrinnen, ca. 175 lfdm Fallrohre, Blitzschutz, ca. 375m² KMF-haltige Mineralwolle
- NEU - ca. 1100m² Bitumenabdichtung auf Gefälledämmung, ca.300 lfdm Regenrinnen, ca. 175 lfdm Fallrohre, ca. 40 Stk Securanten, RWA-Lichtkuppel

Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden

Haupterfüllungsort

RBZ 1 - Schule am Rondeel
Kiel

Weitere Erfüllungsorte

Ausführungsfristen

Ausführungszeit April 2019 - November 2019

Laufzeit bzw. Dauer

Nebenangebote

Nein

Angaben zu den Losen

Nein

Bedingungen

Teilnahmebedingungen

Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

Sonstige

Bedingungen für den Auftrag

Wesentliche Zahlungsbedingungen

Die Frist für die Schlusszahlung gem. § 16 Abs. 3 Nr. 1 VOB/B und den Eintritt des Verzuges gem. § 16 Abs. 5 Nr. 3 VOB/B wird verlängert auf 60 Tage.

Gegebenenfalls geforderte Sicherheiten

Für Mängelansprüche ist Sicherheit zu leisten:
Ist nach den Besonderen Vertragsbedingungen Sicherheit für Mängelansprüche vereinbart, beträgt sie drei Prozent der Summe der Abschlagszahlungen zum Zeitpunkt der Abnahme
(vorläufige Abrechnungssumme).

gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft nach der Auftragsvergabe haben muss

Verfahren

Verwaltungsangaben

Schlusstermin für den Eingang der Angebote

05.03.2019 11:15 Uhr

Sprache, in der die Teilnahmeanträge / Angebote abgefasst sein müssen

Bindefrist des Angebots

10.04.2019

Bedingungen für die Öffnung der Angebote

05.03.2019 11:15 Uhr

Rechtsamt - Zentrale Vergabestelle

Weitere Angaben

Verschiedenes

Zusätzliche Angaben

Das Gesetz über die Sicherung von Tariftreue und Sozialstandards sowie fairen Wettbewerb bei der Vergabe öffentlicher Aufträge (Tariftreue- und Vergabegesetzes Schleswig- Holstein - TTG) findet
Anwendung. Gemäß § 8 des TTG wird insbesondere darauf hingewiesen, dass die Bieter sowie deren Nachunternehmer und Verleiher von Arbeitskräften, soweit diese bei der Angebotsabgabe bekannt sind, die nach § 4 TTG erforderlichen Verpflichtungs-erklärungen abzugeben haben. Die ILO-Kernarbeitsnormen
(§ 18 Abs. 1 TTG) sind bei der Ausführung des Auftrags zu beachten.

Hinweis Kommunikationsweg:
Der unter Punkt 2 in der Aufforderung zur Abgabe eines Angebots vorgegebene Kommunikationsweg bezieht sich nur auf den Zeitraum bis zur Angebotsöffnung.
Nach der Angebotsöffnung erfolgt keine weitere Kommunikation über die Vergabeplattform, sondern die zuständigen Fachämter werden dann im Bedarfsfall schriftlich, per E-Mail oder Fax kommunizieren.

Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

Name und Anschrift der Stelle, an die sich der Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden kann

Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein
Postfach 7125
24171
Kiel
Deutschland
Bitte warten...